Die perfekte Welle - Tutorial für eine langlebige Lockenmähne und Caro's Alltagsfrisur.

'Evelyn' - ein zeitloser Klassiker.
Location: zu Hause, Hannover

Nachdem Linda neulich mit ihrer Haarfarbe den Auftakt zu unserer kleinen Haar-Reihe gemacht hat, gibt es heute meinen Beitrag zum Thema. Ich wurde jetzt häufiger gebeten, doch mal zu verraten, wie ich meine Haare so style und meine liebste Alltags-Frisur kreiere - was ich euch natürlich sehr gern erzähle. Ich trage meine Haare schon immer am liebsten offen und da ich kein besonderes Talent für Flecht- und Steck- Frisuren habe, es aber mag, wenn die Haare gemacht aussehen, habe ich über die Jahre diesen Hair-Do zu meinem Eigen gemacht. Ich gebe dem Look mal ganz fix einen eigenen Namen und nenne ihn 'die Evelyn'. Zum einen erinnert er mich an die wundervolle Frisur der wirklich bildschönen Evelyn aus Pearl Harbor, deren gesamten Kleiderschrank ich gern stehlen würde und die die wohl schönsten Frisuren überhaupt trägt, (ja, ich gebe zu, die Inspiration zu meinem alltäglichen Haar-Look könnte durchaus aus dieser Richtung kommen :D), zum anderem heißt meine Mama Evelyn und ihr wisst ja, dass ich vor allem dank meiner Mutti eine so große Liebe für die Styles der 50er und 60er Jahre empfinde. Je älter ich werde, desto klassischer mag ich meine Looks und meiner Meinung nach sind die eingedrehten, weggesteckten Seiten-Partien absolut zeitlos, elegant und verleihen jedem Outfit augenblicklich einen gewissen Hauch von vergangenen Zeiten. Selbst Schlabberpulli, Leggings und Ballerinas sehen mit einer solchen Frisur schick aus, wirken erwachsen und ausgehtauglich. Im Endeffekt ist das Ganze übrigens super einfach, allerdings braucht man schon einiges an Zeit, um die Frisur vorzubereiten. Die perfekte Welle muss her und zwar so, dass die Locken auch zwei Tage durchhalten, denn jeden Tag hab ich keine Lust mich hinzusetzen und mir meine Matte einzudrehen. Macht man es einmal ordentlich, dann hat man zwei, drei Tage gepflegte Wellen, die man nur noch seitlich wegklemmen muss, um jeden Morgen aufs Neue direkt 'zurechtgemachter' auszusehen. So funktioniert's:

Nach dem Haarewaschen (welche Pflegeprodukte ich benutze, erzähle ich ein anderes Mal) knete ich mir zuallererst den Shu Uemura Ample Angora Volumenschaum (der schafft nicht nur ein wenig mehr Volumen, sondern verleiht auch einen seidigen Glanz) ins gesamte Haar, danach föhne ich mir die Haare auf niedrigster Stufe komplett trocken. Nun kommt der durchaus langwierige Part - das Eindrehen der Locken. Ich mache das nach wie vor mit dem Glätteisen, mit dem Lockenstab bin ich auf Dauer einfach nicht so gut zurechtgekommen und auch wenn die Locken traumhaft waren - es hat mir schlicht zu lang gedauert. Mit meinem Glätteisen brauche ich mittlerweile rund 20 Minuten, Strähne für Strähne (ungefähr fingerdick) wickele ich meine Haare um das Eisen und ziehe es dann vom Scheitel ab einfach nach oben. Wenn es mal ganz besonders schön aussehen soll (und ich ein paar Minuten mehr investieren kann), dann hab ich noch 'nen netten Trick, damit die Locken perfekt halten und unheimlich viel Volumen bekommen. Die nur leicht angefeuchteten Haare erst auf Lockenwickler drehen und mehrfach auf-, bzw. warmföhnen, auskühlen lassen, Wickler entfernen und dann die Spitzen nochmal mit dem Glätteisens eindrehen. Gerade bei langen Haaren ist es mit Lockenwicklern schwierig, die letzten Zentimeter in Form zu bekommen - mit dem Eisen hat man das schnell behoben. 

Vor dem Föhnen sprühe ich übrigens gern noch ein wenig von meinem geliebten Maria Nila Salty Mist in die Ansätze. Das Sea Salt Spray riecht traumhaft und schafft noch ein bisschen mehr Volumen und Grip. Nachdem meine Locken ausgekühlt sind, kommt es dann zusätzlich in die Längen, für Textur und etwas 'Unordnung' - ich mag es lieber, wenn die Frisur natürlich aussieht und die Locken nicht zu künstlich wirken. Mit Sea Salt Spray klappt das super, einzelne Strähnen werden damit gezielt 'messy'. (Und erwähnte ich schon, wie wundervoll das Zeug riecht?)

Danach drehe ich meine Seitenpartien nach hinten ein und stecke sie lose mit Bobby Pins fest (man sieht es auf dem Bild unten ganz gut). Ich bin dabei nicht super penibel, wie gesagt mag ich es gern, wenn eine Frisur mühelos aussieht und nicht zu künstlich. Als letztes gebe ich dann einen ordentlichen Schwung Maria Nila Finishing Spray über meine Frisur. Das hält so hervorragend, dass ich auch am nächsten Tag noch gut sitzende Haare habe und beispielsweise auch einen Pferdeschwanz binden kann, ohne dass die Matte müde und platt herunter hängt.

Langhaltene Locken, Haarstylingprodukte für Locken, Beste Haarstyling Produkte, Gut riechendes Seasalt Spray, Shu Uemura Haarprodukte, Shu Uemura Produkttest, Shu Uemura Haarschaum Test, Maria Nila Seasalt Spray, Maria Nila Finishing Spray, Haarstyling Produkte Test, Empfehlung Haarstyling Produkte, Gute Haarpflegemarken, Maria Nila Haarpflegeprodukte, Lifestyle Blog, Like A RiotLanghaltene Locken, Haarstylingprodukte für Locken, Beste Haarstyling Produkte, Gut riechendes Seasalt Spray, Shu Uemura Haarprodukte, Shu Uemura Produkttest, Shu Uemura Haarschaum Test, Maria Nila Seasalt Spray, Maria Nila Finishing Spray, Haarstyling Produkte Test, Empfehlung Haarstyling Produkte, Gute Haarpflegemarken, Maria Nila Haarpflegeprodukte, Lifestyle Blog, Like A RiotLanghaltene Locken, Haarstylingprodukte für Locken, Beste Haarstyling Produkte, Gut riechendes Seasalt Spray, Shu Uemura Haarprodukte, Shu Uemura Produkttest, Shu Uemura Haarschaum Test, Maria Nila Seasalt Spray, Maria Nila Finishing Spray, Haarstyling Produkte Test, Empfehlung Haarstyling Produkte, Gute Haarpflegemarken, Maria Nila Haarpflegeprodukte, Lifestyle Blog, Like A Riot

Follow on: Bloglovin - Facebook - Instagram - Pinterest - subscribe to Newsletter

DISCLAIMER: All items/clothes marked with an asterisk (*) are sponsored. This article might furthermore contain affiliate links. We may therefore receive commissions for purchases made through said links. Nevertheless, all tips and products shown and linked to are things we highly recommend. We will never put anything on Like A Riot that we haven’t verified and/or personally used. All paid posts are furthermore clearly marked as such.

Happiness only real when shared

Leave a comment

5 Comments

lisi ledbetter 1 week, 6 days ago

so einfach, und doch so schön! hat auch was von blair waldorf, muss ich sagen :) schönes we.

Link | Reply

Ulla 1 week, 6 days ago

Maria Nila ist eine tolle Marke. Habe meiner Nichte so ein Color-Shampoo zu Weihnachten geschenkt - und sie liebt es ;)

ALles Liebe
Ulla

Link | Reply

Julia Saj 1 week, 6 days ago

Hallo ihr Zwei,

seit Jahren folge ich euren Blog und obwohl als kleiner Sonnenanbeter haben gerade eure Jahre in Island mich überzeugt. Für einige Wochen bin ich also auf die angeblich eisige Insel geflogen und plane einen Roadtrip.

Ich habe eine kleine Frage und würde mich sehr freuen, wenn ich mir helfen könntet.
Habt ihr vielleicht noch die Adresse zu dem Autofriedhof den ihr einst hier abgelichtet habt?
http://imek.net/like-a-trucker/

alles Liebe und eine schöne Restwoche,
Julia

Link | Reply

Michaela 1 week, 6 days ago

Spannende Marke :) Vielen Dank für den ausführlichen und ehrlichen Bericht. Du siehst einfach traumhaft schön aus <3

Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag und würde mich freuen, wenn du bei mir vorbeischaust :)

Liebe Grüsse
Michaela

Link | Reply

Kerstin 1 week, 3 days ago

Du Schöne! <3
Ich habe lange dicke Haare und leider halten Locken bei mir ca. 2 Stunden und danach haben sie sich ausgehängt...
Haarspray benutze ich zwar, aber zu viel geht dann auch wieder nicht, weil sie dann so künstlich aussehen.

Link | Reply