Welche Klamotten braucht ihr für einen Trip nach Island - die Packliste.

Packt die Badesachen ein - und vergesst die Regenjacke nicht!
Dieser Beitrag enthält einen Sponsored Link von shop-apotheke.com.
Location: Island

Als wir uns 2015 mit fünf Koffern beladen auf den Weg nach Island machten, da hatten wir noch keine Ahnung davon, dass wir uns locker den Inhalt von zweien hätten sparen können. Etliche T-Shirts, Kleider und Blusen blieben während der gesamten zweieinhalb Monate unberührt im Schrank liegen und wir haben so einige Male geflucht - dass wir Lieblingsstücke schlicht nicht tragen konnten und andere warme Lieblingsstücke wiederum in Hannover hatten liegen lassen. Damit das all jenen unter euch, die demnächst einen Trip nach Island planen, nicht passiert, haben wir uns hingesetzt und eine ausführliche Packliste zusammen getragen - mit allen Tipps, die wir über die letzten Jahre so gesammelt haben. Here we go:

Das Wetter in Island ist zu jeder Jahreszeit unberechenbar. So kann es in der einen Sekunde wie aus Eimern regnen und in der nächsten strahlt die Sonne vom Himmel, als wäre nie etwas gewesen. Genauso vielfältig wie das Wetter sollten also eure Koffer gepackt sein. Wer der Meinung ist, in Island wäre es immer kalt, der hat nicht unrecht ABER dieses (wir nennen es mal vorsichtig) Vorurteil (denn Island ist nicht gleich der Nordpol) trifft vor allem eher auf die 'warmen' Monate zu. Der Sommer ist nämlich eine wahre Glückslotterie wenn es um das Wetter geht. So können an einem Tag angenehme 20° Grad herrschen und am nächsten schon wieder frische 10°. Im Winter wiederum ist es natürlich kalt, nur nicht ganz so kalt, wie viele glauben. Meist sind die Temperaturen ähnlich wie in Berlin - allerdings kann eine steife Brise dazu beitragen, dass es sich nochmal um einiges frischer anfühlt, als es eigentlich ist. Die kalte Jahreszeit ist unbestreitbar länger als in Deutschland. Während dort schon die ersten Blümchen ihre Köpfe aus der Erde strecken und der Kaffee in dünner Jacke draußen getrunken werden kann, sitzen wir hier bis Ende Mai, Anfang Juni in der Wohnung und sehen der Sonne vom Küchentisch aus beim Scheinen zu. Raus geht es nur in warmer Winterjacke. Sobald das Thermometer aber 15° Grad anzeigt, sitzten wir morgens (auch schon mal) im Shirt und Leggings auf den Stufen vor unserer Wohnung (denn genauso wie sich 0° Grad kälter anfühlen können, können 15° Grad sich wärmer anfühlen) und lassen uns die Sonne ins Gesicht scheinen. Es gibt hier keinen Frühling in dem Sinne oder sagen wir besser: nach dem Winter kommt nur der Frühling und dann direkt der Herbst - Sommer wie wir ihn kennen, den werdet ihr in Island vergeblich suchen. Aber hey, eben jenem Klima ist diese wunderschöne Natur zu verdanken. Da man im 'Sommer' nicht die gleiche Kleidung wie im Winter braucht, haben wir direkt zwei Packlisten für euch erstellt, welche jetzt folgen und die ihr euch abspeichern und ausdrucken könnt. Dann einfach alle gepackten Sachen abhaken und schon kann es auf in Richtung Norden gehen. Nach den Listen folgen dann noch ein paar weitere, allgemeine Tipps. :)

Packliste Island, was für Island-Reise packen, Kleidung für Island, richtig packen für Island, was ziehe ich in Island an, Pack-Tipps für Island, Pack-Tipps Sommer Island, Pack-Tipps Winter Island, Island Blog, Iceland Blog, Like A Riot Packliste Island, was für Island-Reise packen, Kleidung für Island, richtig packen für Island, was ziehe ich in Island an, Pack-Tipps für Island, Pack-Tipps Sommer Island, Pack-Tipps Winter Island, Island Blog, Iceland Blog, Like A Riot Packliste Island, was für Island-Reise packen, Kleidung für Island, richtig packen für Island, was ziehe ich in Island an, Pack-Tipps für Island, Pack-Tipps Sommer Island, Pack-Tipps Winter Island, Island Blog, Iceland Blog, Like A Riot

Mountain Clipart by seaquintdesign via ETSY

Am besten ihr wählt Klamotten in Farben, die gut miteinander kombinierbar sind (Schwarz, Grau, Weiß) dann habt ihr gleich viel mehr Outfit-Möglichkeiten. Statements kann man immer noch mit Accessoires und Make-Up setzen. Wir raten dringend ab von Sandalen und von dünnen/durchsichtigen Blusen - letztere sind selbst im Sommer zu frisch und ein wärmendes Unterhemd darunter sieht meist etwas merkwürdig aus. Besser sind dünne Pullis oder eben blickdichte Blusen, die auch etwas wärmen. Generell braucht man im isländischen Sommer keine luftige Hochsommerkleidung, so warm wird es schlichtweg nicht. Zum Kleid/Rock sollte man wenigstens eine dünne Strumpfhose tragen. Eine Jacke mit herausnehmbaren Futter bietet sich zu genannter Jahreszeit ebenfalls sehr gut an, dann spart man Gepäck. Ansonsten solltet ihr neben einer dünnen Jacke auch im Sommer eine dicke einpacken. Wir empfehlen außerdem gemütliche Kleidung für einen Stadtbummel oder Sightseeing und etwas Schickeres zum Essen gehen. Die Isländer machen sich zurecht, wenn sie ausgehen und Personen, die in Funktionskleidung erscheinen, sind schnell als Touristen entlarvt. Wir persönlich denken, man kann sich auch im Urlaub ruhig den Gepflogenheiten vor Ort anpassen. Wir raten im Winter unbedingt zu langer Thermounterwäsche unter dem normalen Outfit – da kann man auch mal einen Alltagslook tragen ohne zu frieren.

Wer nach Island kommt, will natürlich etwas von der unglaublich schönen Natur sehen. Ist eine Wanderausrüstung (Schuhe, Regenjacke, Sporthose etc.) vorhanden, sollte diese auf jeden Fall eingepackt werden. Es braucht keine Komplett-Profiausrüstung sein, aber ein paar bequeme Wanderboots sowie eine regenfeste Jacke sind ein Muss. Sportschuhe eignen sich definitiv NICHT zum Wandern, wir haben schon die ein oder andere Person auf matschigen Wegen schlittern gesehen – keine gute Idee. Wann immer ihr draußen unterwegs seid, wir raten dazu STETS Wechselkleidung im Auto oder im Rucksack dabei zu haben, denn es kann zu jeder Zeit regnen, egal was die Wettervorhersage am Morgen sagt. Wir empfehlen auch immer ein Stirnband/eine Mütze und Handschuhe griffbereit zu haben, der Wind kann echt fies werden - egal ob Sommer oder Winter. Wir ziehen unter unsere Wanderjacken meist Strickpullis und eine Leggings (im Winter tragen wir zusätzlich Thermowäsche), das ist super bequem und sieht zudem etwas modischer aus – falls ihr darauf wert legt. Schneeklamotten (Anzug und Schuhe) sind auch sehr praktisch in der kalten Jahreszeit, vor allem in den Monaten Dezember bis Februar.

Ihr merkt, für Island zu packen ist gar nicht mal so einfach, braucht ihr doch von Bikini zu Schnee-Anzug quasi alles, was die Garderobe hergibt. Außerdem nicht zu vergessen sind Reisepass, Auslandsversicherung, Führerschein (ein internationaler ist NICHT nötig), Ladegeräte (keine Adapter, die Steckdosen sind gleich) und, falls vorhanden, eine Kreditkarte MIT Pin (den braucht ihr an Tankstellen). Wir haben zudem IMMER eine kleine Reiseapotheke dabei, mit Schmerzmitteln, Pflastern etc. und schon etliche Male waren wir froh darüber. Wir packen stets alles einzeln gekauft, fein säuberlich auf unsere Bedürfnisse und auf unseren Erfahrungen beruhend in eine Kosmetiktasche, es gibt aber auch Reiseapotheken-Kits, die ihr z.B. bei der shop-apotheke unter 'Reise & Sonne' ab 16€ bekommt. Wenn ihr noch allgemeine Reise-Tipps sucht (Mietwagen, Unterkunft, Flüge etc.), dann klickt in unseren Island-Guide rein, außerdem haben wir einen ganzen Post zum Thema "Sparen in Island" geschrieben. Wir hoffen, wir konnten euch mit diesem Beitrag ein wenig an der Packfront weiterhelfen und wünschen all euch Island-Reisenden eine tolle und unvergessliche Zeit vor Ort. <3

Packliste Island, was für Island-Reise packen, Kleidung für Island, richtig packen für Island, was ziehe ich in Island an, Pack-Tipps für Island, Pack-Tipps Sommer Island, Pack-Tipps Winter Island, Island Blog, Iceland Blog, Like A Riot

Follow on: Bloglovin - Facebook - Instagram - Pinterest - subscribe to Newsletter

DISCLAIMER: All items/clothes marked with an asterisk (*) are sponsored. This article might furthermore contain affiliate links. We may therefore receive commissions for purchases made through said links. Nevertheless, all tips and products shown and linked to are things we highly recommend. We will never put anything on Like A Riot that we haven’t verified and/or personally used. All paid posts are furthermore clearly marked as such.

Happiness only real when shared

Leave a comment

7 Comments

Elisabeth 2 months, 3 weeks ago

Klasse und sehr hilfreicher Post! Linda, ich hab mich grade schockverliebt in deine Jacke auf dem 1. Bild! Magst du mir verraten, welche Marke das ist?
Viele Grüße :-)

Link | Reply

Linda 2 months, 3 weeks ago

Liebe Elisabeth,
vielen Dank für deine Worte - es freut uns sehr, dass der Post weiterhilft! :)
Die Jacke ist von Odd Molly und ca. 2 Jahre alt, aktuell gibt es ihn nicht, vielleicht kommt zum Winter aber wieder ein ganz ähnliches Modell rein. Wenn, dann findest du die Parkas hier: https://de.oddmolly.com/collection/jackets_outerwear
Liebste Grüße

Link | Reply

Elisabeth 2 months, 3 weeks ago

Super vielen Dank, werde auf jeden Fall die Augen offen halten! :)

Link | Reply

Verena 2 months, 3 weeks ago

Hallo Mädels,

ich muss euch unbedingt wieder Mal ein Lob hierlassen, es fasziniert mich immer wieder, wie ausführlich ihr eure Beiträge macht! Ich kann mir vorstellen, dass das ein Haufen Arbeit ist und finde das von euch wirklich toll!!
Sollte ich mal nach Island kommen, werde ich mir die Checklisten (ich alter Checklisten-Freak;) auf jeden Fall merken!

Vielen Dank und schönen Freitag,
Verena

Link | Reply

Charlotte 2 months, 3 weeks ago

Ein wunderbar hilfreicher Post! Und wie immer schön geschrieben. Ich hoffe so sehr, dass ich bald Island entdecken kann, wenn ich etwas mehr Geld gespart habe :) Ihr macht einem richtig Lust dorthin zu reisen!

Link | Reply

vivien_noir 2 months, 3 weeks ago

Layers packen ist the one and only way! Ich hatte am 2. Tag auf der Insel einen Sonnenbrand von den Stunden im Bikini am schwarzen Strand (bei der Fährenanlegestelle nach Heimaey), und am Tag darauf zwei Hosen, drei Shirts und den fetten Wollpullover an, weil es regnerisch-windig war. Also eine Jacke mitnehmen, die groß genug ist, um all diese Lagen gut einzupacken.

Übrigens sind alle Touristen auf einen Blick an den ganzen Funktions-Wandersachen zu erkennen - während die einen in Jack-Wolfskin-Vollausstattung am golden Circle herumstapften, hatten die Isis Hoodie, Shorts und Flipflops an. Im Wind und Regen. Ja, so macht man das dort...

Danke für die ausführliche Liste und wie immer - eure Beiträge sind einfach wert-voll! Viel Text (wir sind ja nicht bei Instagram...) und großartige Bilder ohne Schischi und Selbstbeweihräucherung machen klar, warum ihr absolute Blog-Stars und die totalen Lieblinge für mich seid! <3 <3

Link | Reply

Ulrike 2 months, 2 weeks ago

Danke für die Packliste, ich fliege Ende Juli für zehn Tage nach Island und war mir bisher immer nicht ganz sicher was ich wirklich benötige und was völlig unnötig ist! Danke! :-)

Link | Reply