Mit Azteken Bolero und ripped Jeans durch die ersten Sonnenstrahlen des Jahres.

Passend dazu ist dieses Jahr die weltschönste Übergangsjacke bei mir eingezogen und mit der Kombi aus Aztec Bolero und perlenverzierten Bastschuhen kann mir nun in Bezug auf Outfits nix mehr passieren. Diese Jacke ist sowas von zum Himmel schreiend schön. Ich werde sie dieses Jahr überall mit hinschleifen. Aufs Hurricane und weitere Festivals, nach Paris, Montalivet, Island (ja man, schon wieder Island!), zum Paddeln und Klettern und in den geilo meilo Mega-Urlaub, der dieses Jahr ansteht. Und wie ich einst für mein Leben gern sagte: Fuck Yeah - we can live like that! Mein Bolero und ich, wir werden dieses Sommer schön die Welt zusammen unsicher machen! <3

read entire story

Rosa Lack-Loafers mit Schleife.

Es ist bald soweit: Die tollen Neuigkeiten, von denen wir letztens gesprochen haben, stehen vor der Tür. Wie einige von euch vielleicht schon mitbekommen haben, geht es um CLLCT. Wie und was genau passieren wird, werdet ihr in den nächsten Tagen erfahren. Wir sind schon ganz aufgeregt und freuen uns riesig auf einen Neustart. Einen Neustart ohne Zickereien, ohne Hinterhältigkeiten, ohne Nörgeleien, sondern auf Freundschaft und Ehrlichkeit bauend. Es hat einige Aussprachen, Klärungen und Einsichten gedauert, aber dann war klar, dass wir alle immer noch an den Grundgedanken von CLLCT, nämlich Zusammenhalt und Teamwork, glauben und dahinter stehen und, dass wir dies auch wieder nach außen projizieren wollen. <3

read entire story

Lieblingsstück: die Spinnen-Loafers.

Ich kann nicht in Worte fassen, wie ober-affen-scharf ich meine neuen Schlappen von Pretty Loafers finde. Rosa und mit riesigen Glitzerspinnen - Eriks Schuh gewordener Alptraum. Aber ich liebe sie. Sie sind bequem, scheuern nicht und geben jedem noch so schlichten Outfit ein Augenzwinkern. Sie sind das Highlight in meinem Schuhschrank und würden sie dank Wetterschwankungen aktuell nicht hin und wieder noch unpassend sein, so würde ich sie täglich tragen. Ich hab sie an einem der wärmeren Tage vergangener Woche zu meiner uralten Blümchenhose kombiniert, Tanktop dazu und schlabber Cardi on top. Ich finde das Outfit für meine Verhältnisse schon wirklich verspielt und mädchenhaft, aber hach, das muss auch mal sein und im Frühling werd sogar ich manchmal schwach. Zum ersten Mal präsentiere ich hier übrigens auch meine Geburtstags-Tasche. Erik hat sie mir geschenkt und ich trage sie seit einer Woche täglich. <3 Ein weiteres Geschenk war von mir an mich selbst und die ersten Resultate seht ihr auf den Bildern. Das wurde endlich nachgestochen und zwei weitere kleine Freunde haben sich dazu gesellt. Zum einen das auf den Bildern sichtbare 11:11, was übrigens rein gar nichts mit Karneval zu tun hat. Ich find es so witzig, wie viele Menschen das mit der Verkleidungs-Tradition verbinden. Ich verbinde es mit der Uhrzeit 11:11 im Allgemeinen und dem Brauch, sich dann etwas zu wünschen. Für alle, die es interessiert, gibt es zum dem ganzen Thema Tattoos aber bald einen eigenen Post. :)

read entire story

Ein Hoch auf die Wassermelonen-Vans!

Was soll ich sagen: Ich bin unter die Hut-Trägerinnen gegangen. 'Schuld' ist Gerry. Als wir letztes Mal zusammen Fotos knipsen waren, hatte sie ein ganz traumhaftes Exemplar auf ihrem hübschen Koppes. Um mich war's geschehen und ein paar Tage später konnte ich mich nicht mehr beherrschen und habe mir einen geordert. Zu Eriks großem Unmut, wie ich erwähnen möchte. Er HASST Hüte. Ich allerdings habe meine Bestellung nicht bereut. Vorgestern ist das gute Stück eingetrudelt, gestern hab ich ihn direkt das erste Mal aufgeworfen und tja, ich find ihn ganz wundervoll. Er passt hervorragend in das einfach nicht winterlich werden wollende Kölner Wetter. (Es ist verrückt: Überall sehe ich Schnee auf den Fotos und ich hab meine Wassermelonen Vans wieder heraus kramen können.) Das Ergebnis von Sneakers, Hut, ripped Jeans und Bluse ist ganz nach meinem Geschmack und ein Ensemble, was mich sicher durch den Frühling begleiten wird. Durch meine Lieblingsjahreszeit, wie ich betonen möchte. Die Jahreszeit, in welcher meine große Liebe zu Blink jährlich ihr Revival feiert - was zur Folge hat, dass ich mich durch unzählige Online Shops klicke, in der Überlegung, mir ein weiteres Paar der Kult-Sneakers zu besorgen.

read entire story

Lässige Kustleder-Shorts.

Nun bin auch ich Besitzerin eines Fake-Fur Mantels mit allseits beliebtem Leo-Muster. Eigentlich finde ich diesen Trend super, weil er so ziemlich jedem Outfit ein bisschen Retro einhaucht und ich das schlichtweg liebe. Allerdings hab ich persönlich das Gefühl, die Mäntel tragen unverhältnismäßig auf. Das Resultat: Unten Aal oben Wal. :D Als ich diesen Mantel dann aber sah, hab ich alle Zweifel über Bord geworfen und wollte es einfach ausprobieren. Ich habe es nicht bereut. Das Exemplar ist relativ dünn, hat einen geraden Schnitt und keinerlei zusätzlichen Schnick-Schnack. Für das erste Outfit mit dem schmucken Stück habe ich ganz casual meine neue Leder-Shorts und einen Oversized-Pulli angeworfen. <3

read entire story

Fake Fur Ungetüm - mein geliebter Kurzmantel.

Da knipsten wir vergangenen Samstag ganz entspannt am Gebäude 9 ein paar Bilder, als ich plötzlich über Ringo stolperte. Und er sollte Recht behalten mit seinem Verderben. Zwar ritt ich nicht hinein, aber ich lief - Pumps ohne Socken bei zwei Grad sind eine miese Idee. Ja ja, da hätte man drauf kommen können. ;) Momentan sieht man mich verdächtig oft in diesem Monster von einem Fake Fur Kurzmantel herumstreifen. (Er sieht extrem hochwertig aus und war dabei nichtmal teuer. Strike!) Allerdings trage ich meist (vernünftigerweise) Boots dazu. Die Skinny Jeans ist ein Muss, alles andere sieht an mir, in Verbindung mit einer so voluminösen Jacke, unendlich dämlich aus. Meine ist von 7 for all Mankind, eine Marke, um welche ich schon ewig herumschleiche, bis dato aber niemals mein Eigen nennen wollte (da ziemlich teuer für ne simple Hose). Welch Fehler. Diese Jeans ist SO bequem und passt so derart perfekt - kein Wunder, dass ich auf so vielen Blogs nur Gutes las. Farblich passt zu dem braunen Ungetüm meiner Meinung nach nur Schwarz (und in Ausnahmefällen Weiß), das schränkt die Kleiderwahl ziemlich ein, macht es einem aber auch herrlich einfach. Schwarzes Top, Schwarze Schuhe, schwarze Tasche - fertig ist ein simples Ensemble, was trotzdem einiges hermacht. (Wie ich mal ganz frech feststellen möchte.)

read entire story