College-Shirt mit Rosenmuster.

Wir haben uns am gestrigen Abend dann kurzfristig doch dafür entschieden, Fußball zu schauen und auch wenn ich eigentlich kein sonderlich großes Interesse an dieser Sportart habe, bin vor Spannung fast in die Luft gegangen. Ich hätte mich im Nachhinein betrachtet auch total geärgert, wenn ich dieses Spektakel verpasst hätte. Es hat geklappt mit dem Titel und alle hatten sich für einen Moment lang lieb, alles andere war egal. Solche Momente sind leider selten, umso schöner war es, einen solchen miterleben zu können.♥ Nun hat mich der Alltag wieder und diese Woche heißt es rein hauen, denn am Wochenende steht bereits der nächste Trip an. Vergangenes Wochenende haben wir auf dem Open Source Festival in Düsseldorf verbracht und es war spitze - ich will hier aber jetzt nichts vorweg nehmen, denn morgen gibt es mehr dazu. Kommendes Wochenende geht es dann nach Berlin und es wird ganz sicher ein Fest.

read entire story

Mein Pyjama, meine Regeln: ein Sommerlook für nicht unbedingt jedermann.

Das Wetter dieses Wochenende. ♥ Beide Abende unter freiem Himmel verbringen, Grundschulfreunde nach 20 Jahren zufällig an der Bar treffen, mit guten Menschen heftig einen über den Durst trinken und die dummen Sachen einfach noch mal machen, die man mit 14 schon gemeinsam gefeiert hat. Neue Bekanntschaften schließen, feststellen, dass Moscow Mule verlockend wenig nach Alkohol schmeckt, schon wieder Riesenrad fahren. Lachen. Tanzen. Leben. Ich liebe diese Abende, draussen in lauen Nächten. Ich liebe es, keine Jacke anziehen zu müssen, wenn ich losgehe und erst nach Haus zu kommen, wenn es langsam dämmert - wieder ohne Jacke, dafür mit diesem merkwürdigen Ziehen im Magen, dass das Leben ganz schön leicht sein kann. Leicht ist auch mein wundervoller neuer Tropen Print - Zweiteiler. (Was für eine grandiose Überleitung! :D) Der ein oder andere mag das Ganze einen Tick zu viel finden, vielleicht auch behaupten, das Ensemble würde auftragen, aber selbst wenn ich zugeben muss, dass es nicht gerade ein unauffälliges Outfit ist - ich mag es sehr! Mit Heels, großen Klunkern und strenger Frise finde ich die Kombi übrigens fast elegant. Wie findet ihr's?

read entire story

Tropisches Crop-Top.

Was für ein geiles Wetterchen! Endlich kann man wieder im Schleichtempo durch die Hitze flanieren und das auch noch ohne Jacke. Ich hab mich also letzte Woche zum Wetter passend in mein Tropen Crop Top geworfen und wir sind spontan nach Herrenhausen gefahren und haben im Berggarten ein paar Outfits fotografiert. Im Anschluss haben wir uns noch ein Weilchen in die Sonne gelegt und dabei ein Eis verdrückt. Es sind eben solche Tage, an denen einem bewusst wird wie großartig es ist, auf dieser Welt zu sein. Solche Tagen, an denen man im Gras sitzt und darüber nachdenkt, wie perfekt der Moment ist und all der nervige Kram eine kurze Weile mal so gar keine Rolle spielt. Ich liebe das!

read entire story

Blumenkind für Mutige - ein Gipsy Look.

Ich hatte Lust, mich mal was zu trauen. Farbtechnisch, mustermäßig, in Bezug auf Schnitt und Optik. Also hab ich mich für dieses Blumen-Ensemble entschieden und Himmel, wie geilo ich es finde. Gut, gerade hier in Hannover bekommt man auf der Straße schon den ein oder anderen schrägen Blich zugeworfen, aber wen kümmert das. Und wenn ich mich damit in tropische Gefilde denke, oder in Lavendel-Felder der Provence, oder in eine Lampion beleuchtete Beach Bar, oder oder - dann ist dieses Outfit in all seiner blumigen Gesamtheit die Perfektion. Es macht in jedem Fall gute Laune, soviel sei mal gesagt! Ich muss gestehen, dass ich ein wenig um den Blog fürchtete, als wir entschieden, nach Hannover zurück zu gehen. Für unsere Zukunft, unseren Traum von Island, da war klar, dass dies die bestmögliche Entscheidung sein würde, aber für den Blog? Aus einer der deutschen Metropolen (tolle Shops, tolle Cafés, tolle Locations) zurück in die doch eher triste, graue Großstadt. Ich fürchtete mangelnde Inspiration, mangelnde Plätze, um Bilder zu schießen, generell einen Mangel an Möglichkeiten. Ich lag derart daneben. Das Gegenteil ist passiert. Hier gibt es z.B. Lost Places en masse - wir wollen sie alle finden. Hier gibt es Caro's Mama, die uns unterstützt, wo sie nur kann, sei es bei der Ideenfindung, der Mode jeder erdenklichen Epoche als Inspiration (sie kennt sich wahnsinnig gut aus), der Umsetzung, oder der Deko - tausend Dank dafür! ♥

read entire story

Schwarzes, rückenfreies Maxi-Kleid mit Rüschen.

Traumkleid! Rückenfrei, schöne Rüschen, Schleifen-Detail - es könnte in meinen Augen nicht perfekter sein und ich bin wahrscheinlich den ganzen Tag mit kleinen Herzchen in den Augen durch die Gegend gelaufen. Ich hab mich unfassbar wohl in dem Kleid gefühlt, es sitzt einfach top und ist optimal für warme Tage, da es schön luftig flattert und der Stoff sich zudem sehr angenehm auf der Haut anfühlt. Auch die Jacke ist ganz wundervoll und vor allem ist sie zu vielen Outfits kombinierbar. Beide Stücke sind mit Liebe zum Detail designed und genau deswegen stehe ich so auf sie. Nächstes Wochenende verlassen wir Hannover und es geht für eine Nacht zurück ins Rheinland. Yippie Yippie Yeah! Wir fahren nämlich kurzfristig auf ein weiteres Festival und Freunde, wir freuen uns schon wieder riesig. Als aller erstes werden wir uns einen fetten Froyo holen und eine Runde Rhein-Luft schnuppern, bevor wir den Rest des Tages dann fetzig einen absteppen werden. Die Woche danach wiederum fahren wir nach Berlin und auch da werden wir unserer Musik- und Tanz-Leidenschaft bis zur Erschöpfung frönen. Die nächsten Wochen werden schlichtweg toll, toll, irre toll! ♥

read entire story

Der perfekte Gipsy Brautlook.

Selbstverständlich ist mein neues, weisses Spitzenkleid kein echtes Brautkleid, aber als ich durch die Felder gestreift bin, da hab ich mich fast so gefühlt. Es mag daran liegen, dass ich vor Jahren mal ein Bild von einer Strand-Hochzeit gesehen habe, welches mich nie wieder losließ. Ein paar Leute, sehr leger und 'boho' gekleidet, auf bunten Kissen und Decken am Strand, alles mit Wiesenblumen und wild zusammengewürfeltem Porzellan dekoriert. Die Braut trug ein weißes Kleid mit Spitze. Kein Tüll, kein Schleier, keine Seide, kein TamTam. Sicher, es war höchstwahrscheinlich ein inszeniertes Bild, für irgendein gängiges Hochglanz-Magazin, aber ich hab gedacht: Und genau so werde ich heiraten! ♥ Natürlich kann man das gute Stück auch im Alltag tragen, ich war damit neulich im Café, statt buntem Bolero hatte ich eine einfache Cardigan und Boots dazu an und ich fühlte mich in keinster Weise overdressed. Trotzdem, in Kombination mit der wohl schönsten Jacke, die mein Schrank nun birgt, finde ich das Ganze ziemlich unschlagbar. Leider ist es mir ein wenig groß und so wird dieses Kleid mein erstes Stück sein, welches ich jemals zum Schneider gebracht habe. Damit es perfekt sitzt. Denn ich freue mich jetzt schon auf lange, warme Sommernächte in Weiß. :)

read entire story