Europa's beste Festivals - eine umfangreiche Liste mit den wichtigsten Infos.

Wir waren auf so einigen Festivals in ganz Europa - und haben die wichtigsten Fakten für euch zusammengestellt. Mittlerweile gibt es so unglaublich viele Festivals auf diesem Planeten (zu recht!!!), dass es schwierig wird, den Überblick darüber zu behalten, was sich lohnt - und was vielleicht nicht. Natürlich kommt es dabei vorrangig auf den Musik Geschmack an. Wer Reggae hasst, der ist auf dem Summer Jam sicher falsch und wer Indie Mukke peinlich findet, der sollte nicht aufs Melt. Wir stehen auf diverse Musik-Richtungen, können uns festivaltechnisch aber am besten mit Indie und Elektro beschallen lassen. Da die abgefahrensten Veranstaltungen (wie befürchtet) nicht unbedingt in Deutschland stattfinden, wollten wir mal eine kleine Übersicht schreiben - speziell für Festival Neulinge und die, die sich nicht entscheiden können - was sich in Europa unserer Meinung nach wirklich lohnt und unbedingt einmal besucht werden sollte, wenn es um Indie/Rock/Alternative und Elektro geht. :) Deutschland // Deutschland - Hurricane, Scheeßel, Indie/Rock, neben Rock am Ring sicher die Mutter aller Festivals, aber irgendwie ein bisschen entspannter. Meist ein lohnenswertes, hochrangiges LineUp. Ausserdem gibt es Eis-Kaffee, der wirklich fantastisch schmeckt. :) Ausserdem bietet das festival mittlerweile einen Penny Markt vor Ort, wo alle Vorräte schnell und bequem aufgestockt werden können - so müsst ihr nicht alles mitschleppen und es wird auch nichts schlecht.

read entire story

Weißes Spitzen-Midi-Kleid.

AAAHHHH, heute kommen mein Papa und meine Schwester über Ostern zu Besuch und ich freu mich so. Ich kann das Klingel-Geräusch kaum erwarten und rutsche schon ganz nervös auf meinem Stuhl hin und her. Linda übrigens auch, denn meine Mama hat gebacken und es erwartet uns ein Kuchen der geilsten Art. Der wird am Wochenende im Park verdrückt und am Samstag Abend geht es zum nächsten Konzert. I Love It! <3

read entire story

Mit Fluff Jacke und Hut durch den Frühling.

Spannendes ist heut nichts passiert, dafür was ordentlich Peinliches. Caro hatte euch ja schon ein paar Mal von unserem besonders netten UPS Mann berichtet, (wie ihr euch vielleicht erinnern könnt). Heut war bei uns Gammel-Tag, sprich: Kein Make-Up, Haare in wildem Knautsch, Jogging Bux zum Bäcker angelassen und dazu noch formschön die Ugg-Boots kombiniert. Sonnenbrille leider zu Haus vergessen (zu Tarnungszwecken an Tagen wie diesem eigentlich unverzichtbar) und ja, aber na selbstverständlich, sind wir in den Lieferanten hinein gelaufen. Der Rückzug in unsere Kapuzen und eine Seitenstraße kam zu spät und so durften wir ihm mit hochrotem Koppes ein fröhliches 'Ach, Hallo' zuflöten. Superschäm galore, ich sag euch das! Wenn kein Gammel Tag ist, dann ist dieses hier mein aktuelles Lieblings-Outfit. Ich darf das mit Fug und Recht behaupten, da ich es die letzten zwei Wochen ungelogen mindestens dreimal exakt so anhatte. Aber die Jacke und das Shirt sind auch einfach so easy überzuwerfen und in die Schuhe kann man flink reinschluppen und zack, so ist der Jeden-Tag-Look mit Fluffy Jacket und California Print eben doch irgendwie Gammel. Aber inn Bezug auf bequem, nicht bäh. (Hat einer jetzt den Satz verstanden?) <3

read entire story

Kunstlederjacke mit bronzefarbenen Nieten.

Wenn das möglich wäre, dann würde ich die Decke meines Zimmers mit Blauregen behängen. Natürlich würde dieser das Ganze Jahr in voller Blüte stehen und niemals welken. Das wäre soooo schön. Dann würde ich noch eine Lichterkette unterbringen und könnte wohl nie wieder den Blick von meiner Decke abwenden. Gibt es schönere Blumen? Für mich kaum. Mal ehrlich, würde es Feen und Kobolde geben, sie würden meiner Meinung nach zu hundert Prozent in Blauregen wohnen. Und ich könnte es zu einhundert Prozent nachvollziehen. Das wäre auch meine Wahl. :D

read entire story

Kurzärmlige Bluse mit Häschen.

Ich bemerke immer öfter, dass mein Stil sich im Laufe der Zeit ein wenig verändert hat. Mehr derb, weniger süß. Das Einzige, was sich seit langem nicht verändert hat, sind meine Stiefeletten. Ich hätte wirklich gern mal ein vergleichbares Paar in neu. Ich lieb die Schuhe halt, was soll ich machen. :D Was aber geblieben ist, ist die Kombination von beidem, lediglich das Verhältnis hat sich ein wenig verschoben. Wahrscheinlich bin ich einfach aus dem Alter heraus, in dem man ganz verspielt durch die Straßen tollt. Gut, dieses Outfit ist dann doch noch recht bunt und mit einigen 'Süßigkeiten' bestückt und so ganz werde ich wohl auch nie davon weg kommen, trotzdem hat sich etwas verändert und ich bin unfassbar zufrieden. Aber nicht nur mit der modischen Entwicklung, sondern einfach mit allem, was im Moment so passiert. <3

read entire story

Mit Azteken Bolero und ripped Jeans durch die ersten Sonnenstrahlen des Jahres.

Passend dazu ist dieses Jahr die weltschönste Übergangsjacke bei mir eingezogen und mit der Kombi aus Aztec Bolero und perlenverzierten Bastschuhen kann mir nun in Bezug auf Outfits nix mehr passieren. Diese Jacke ist sowas von zum Himmel schreiend schön. Ich werde sie dieses Jahr überall mit hinschleifen. Aufs Hurricane und weitere Festivals, nach Paris, Montalivet, Island (ja man, schon wieder Island!), zum Paddeln und Klettern und in den geilo meilo Mega-Urlaub, der dieses Jahr ansteht. Und wie ich einst für mein Leben gern sagte: Fuck Yeah - we can live like that! Mein Bolero und ich, wir werden dieses Sommer schön die Welt zusammen unsicher machen! <3

read entire story