Crème Brûlée und Pfefferminz - die besten Kakao Rezepte aller Zeiten!

Der heutige Beitrag ist voll beladen mit all den Sachen, die das Leben schöner machen - hinein ins Schoko Minz Feeling. (Diesen misslungenen und extrem unlustigen Einleitungs-Satz machen wir mit dem Inhalt wieder wett, versprochen.) Folgendes haben wir in petto: die beiden besten heiße Schokolade Rezepte aller Zeiten, selbstgemachte Weihnachtstassen, neue Lieblingsschuhe und ein paar Worte zum Thema Motivation. Das klingt jetzt nach einem bunten Potpourri aus Dingen, die nur zusammenpassen, wenn man nicht alle Latten am Zaun hat. Doch weit gefehlt - ihr werdet sehen, dass diese Kombi absolut schlüssig ist! Fangen wir von vorne an. Vor einiger Zeit haben wir im Netz eine wundervolle Weihnachts-Tasse gesehen, in die wir uns unsterblich verliebt haben. Es stellte sich heraus, dass eben jenes kleine Wunderwerk ein DIY war und es den Becher absolut nirgendwo zu kaufen gab. Wir waren erst frustriert, dann angestachelt: basteln wir uns so ein Tässchen doch selbst! Denn so wunderbar unsere beiden emaillierten Weihnachtsmann Becher auch sind, mit einer fetzigen Aufschrift können sie nicht dienen. In den Tagen nach unserem Fund waren wir anderweitig beschäftigt und hatten uns schnell tief in Arbeit vergraben, so dass unser geplantes Tassen DIY in der Versenkung verschwand und Adventskranz und Kalender weichen musste. Soweit so gut ...

read entire story

DIY: Zwei last minute Adventskalender-Ideen aus Dingen, die JEDER zu Hause hat.

Wir LIEBEN ja Adventskalender. Haben bis letztes Jahr immer darauf gepocht, jeden Morgen ein Türchen öffnen zu können. Da dieses Weihnachten aber ein wenig anders ausfällt, als bisher (wer unseren Newsletter gelesen hat, der weiß bereits, warum - wer ihn noch nicht liest, kann das hier nachholen ;)) und wir gehen die Dinge 2016 ein wenig anders an. Trotzdem finden wir die Idee des Kalenders, jeden Morgen ein kleines Geschenk zu finden, noch immer und für immer unheimlich süß und haben daher kurzerhand jeweils einen für die Jungs gebastelt. Ganz spontan und last Minute, weil wir es nicht ausgehalten haben, keine aufzuhängen. (Weihnachten in Island ist übrigens ganz verschieden zu unserem, da man nicht am 24. alle Geschenke auf einmal, sondern 13 Tage lang bis zum 24. jeden Tag eines bekommt - zu all dem bald noch mehr.) Jedenfalls standen wir so da und wussten, dass wir jetzt würden kreativ werden müssen, denn zum einen ist es nicht mehr lang bis zum Dezember und zum anderen gibt es hier in Island nicht gerade Massen an Adventskalendern. (Wir haben ehrlich gestanden noch keinen wirklich hübschen gesehen.) Für eine ausufernde Suche hatten wir nun keine Zeit mehr, also mussten wir nehmen, was uns in die Hände fiel. Und so haben wir in ein paar wenigen Stunden zwei Adventskalender gebastelt, die beide gerade mal um die 15€ gekostet haben. Aus Dingen, die eigentlich jeder Zuhause hat. Schnell gemacht, günstig und aus vorrätigen Gegenständen - klingt doch nach 'ner runden Nummer, oder nicht?

read entire story

Islands Süden: Magisches Winterlicht - vier Stunden 'Golden Hour' im Þingvellir.

GOLDEN HOUR ISLAND | Was den Winter in Island so absolut besonders macht, so atemberaubend schön, ist nichtmal unbedingt der puderig weiße Schnee, der das gesamte Land bis zu mehreren Metern dick bedeckt, sondern die fünf Stunden Tageslicht, welche im Grunde genommen aus Sonnenauf- und Untergang bestehen. Fünf Stunden Golden Hour, fünf Stunde blanke Magie. Wir haben die dunklen Morgenstunden des vergangenen Sonntags genutzt, um zu arbeiten, haben um 11Uhr bei Sonnenaufgang gefrühstückt und sind dann um die Mittagszeit herum ins Thingvellir gefahren. Das Wetter war unfassbar schön, kalt, aber kaum Wind und strahlend blauer Himmel mit nur ein paar plusterigen Wölkchen durchsetzt. Wir haben uns dick in unsere neuen Wintermäntel gemummelt, die Hände tief in die Tasche vergraben und sind um die Silfra Spalte herum (in der gesamten Gegend driften die Kontinentalplatten Europa's und Amerika's auseinander - die Silfra Schlucht ist gefüllt mit dem mit klarsten Wasser der Erde!) spazieren gegangen. Wir haben die unfassbare Aussicht bewundert: der klare See Thingvallavatn, die tief stehende Sonne zwischen den Bergen, das traumhaft schöne Licht, die Holzhütten zwischen den Tannen am Ufer und haben die Sonne genossen. Der Thingvellir (Þingvellir) National Park liegt keine Stunde von Reykjavik entfernt und ist vor allem dafür bekannt, dass die Wikinger dort einst ihr 'Althing' abhielten, eine jährliche Veranstaltung, um Gesetze zu beschließen und über Verbrechen zu richten. 1944 wurde an selbiger Stelle dann die Republik Island ausgerufen. Ein historischer Platz also.

read entire story

DIY: Hängender Adventskranz mit Glühbirnen anstelle von Kerzen.

Viele Dinge haben sich geändert, seit Pommes bei uns eingezogen ist. Wir lieben die kleine Fellwurst über alle erdenkliche Maßen, geben aber zu, dass sie durchaus schwierig ist, wenn es um unsere perfektionistisch angeordnete Deko-Matrix geht. Es interessiert diese wundersüße kleine Katze nämlich einen gepflegten Dreck, ob wir beide unsere Weihnachts-Illuminationen in stundenlanger Fitzelarbeit in Optimal-Position gebracht haben - für sie ist schlichtweg alles ein spitzen Spielzeug und muss mit ordentlich Wumms zu Boden gebracht werden. Nun wollen wir auf der einen Seite am liebsten die ganze Wohnung in ein Fake Schnee Winter Wunderland verwandeln, auf der anderen Seite soll die liebe Pommes aber keinen Glitzer aufschleckern oder in zerbrochene Kugeln treten. Also heist es: kreativ werden! Wie passend, dass wir schon ewig einen hängenden Adventskranz haben wollten. Der ist praktischerweise katzensicher und kann trotzdem nach Herzenslust ausufern, was Glitzer, Glimmer, Lichtertanz anbelangt. Und da wir hier in Reykjavik nur eingeschränkt shoppen können (und das, obwohl man meinen sollte, Santa wäre persönlich ansässig) und eh lieber Ausgefallenes mögen, haben wir kurzerhand die Heißklebe-Pistole aufglühen lassen. (Das ist metaphorisch dahingesagt, man braucht für dieses Projekt keine Heißklebe-Pistole. :D) Wir sind unfassbar zufrieden mit dem Ergebnis und möchten es daher gern mit euch teilen. Vielleicht bringt es euch ja auf eigene Ideen, solltet ihr selbst nach katzensicherem Weihnachtsschmuck suchen, hängende Adventskränze cooler als den üblichen Tisch-Schmuck finden oder einfach in Bastellaune sein!

read entire story

Geschenkideen für die beste Freundin - nicht nur zu Weihnachten.

Es ist nie zu früh, um mit dem Geschenke-Shoppen anzufangen!!! Weil unsere Gift Guides im letzten Jahr so super angekommen sind und wir dieses Jahr nicht wieder zu den Letzen gehören wollen, die sie veröffentlichen UND weil am Montag Cyber Monday ist, bekommt ihr unseren ersten Guide schon heute serviert. Wer nun ganz schockiert ist und sagt, dass wir doch noch nicht einmal Dezember haben, den erinnern wir nur zu gern an a) dieses Gefühl der blinden Panik, welches einen am 23. überkommt, wenn man plötzlich realisiert, dass man Großtante Gerda völlig vergessen hat und schnell noch ins Getümmel hechten muss und b) dass die Zeit eh rennt und quasi übermorgen Weihnachten ist. ;) Wir persönlich fangen von Jahr zu Jahr früher damit an, unsere Geschenke Listen zu schreiben und da wir immer recht suchintensive Ideen haben (und auch nicht die kostengünstigsten), lohnt es sich früh zu beginnen, sich Gedanken zu machen. Und es lohnt sich ebenfalls, DIE Schnäppchenzeit des Jahres zu nutzen, wenn man für all seine Liebsten die Oberknüller an Gifts garantieren will. Für uns sind persönliche, durchdachte Aufmerksamkeiten die Sprache der Liebe und wir steigern uns nur zu gern in eine exorbitante Suchnummer hinein, die dann in einem Präsent endet, welches den Empfänger schier umhaut.

read entire story

Über Entscheidungen, die unser Leben verändern werden. Ein persönlicher Eintrag.

Natürlich geht es weiter, es geht immer weiter. Nur manchmal eben nicht mehr genau so, wie man es gewohnt ist. Wir waren komplett festgefahren in unserem Blogger Alltag, in jahrelang gelebten Denkweisen und einer gewissen, unangenehmen Routine. So sehr, dass wir nicht mehr über unseren Tellerrand hinaus schauen konnten. Tunnelblick. Alles fühlte sich nach einer Last an, nicht mehr nach dem wunderbaren Hobby, den unbeschwerten Stunden, der glorreichen Selbstständigkeit, die Like A Riot anfangs war. Die Wut, die Resignation, sie streckten bereits vor Monaten ihre langen, gierigen Finger nach uns aus. Jedes Mal haben wir uns wieder aufgerappelt und nach bestem Wissen und Gewissen weitergewurstelt, aber irgendwann war Schluss. Heulerei und Verzweiflung. Sätze wie 'ich lösch die Scheiße jetzt' an der Tagesordnung. Nur, dass wir niemals hätten den 'Delete' Button wirklich drücken können. Wir lieben diesen Blog doch. Nun befinden wir uns in einer Situation, die Taten erfordert. Die Bandbreite an Möglichkeiten, was man auf die Schnelle ändern kann, ist auf genau zwei Dinge geschrumpft. Neuanfang oder klein beigeben. Heute letzte Woche waren wir uns sicher, dass es Zweites sein müsste. Dann haben wir unseren Beitrag geschrieben und ihr habt kommentiert.

read entire story