DIY: Shabby Chic Schmuckkästchen für unter 35€.

Im Moment sind wir wieder in einem wahren Einrichtungswahn - vielleicht liegt es daran, dass ein Umzug in der Luft liegt oder einfach, dass wir uns nach Fortschritt und Veränderung fühlen. Jedenfalls ist der Secondhand-Möbelshop wieder unser zweites zu Hause und einmal die Woche verbringen wir mit einer neuen Liste in paar Stunden im IKEA. Dem Tiger (Bastel- und Kleinkram Shop), der direkt bei uns um die Ecke liegt, statten wir nahezu täglich Besuche ab und unsere Ideen Liste für DIY und Interior wird länger und länger. Auch wenn wir uns keinem bestimmten Einrichtungsstil zuordnen wollen (wir lieben so viele verschiedene Trends und Inspirationen), so haben wir doch eine besondere Schwäche für Vintage/Retro und den Shabby Chic. Die richtige Mischung macht es für uns, jedes kitschige Stück muss mit etwas Rustikalem oder Schlichtem im selben Raum gebrochen werden. Komplett Rosa wäre nichts für uns, nur Landhausstil viel zu viel, aber alles nordisch clean ebenfalls zu schnöde und puristisch. Dinge, die wir im Shabby Chic Stil großartig finden, sind alle 'Vanity' Stücke. Schmink-Kommode, Spiegel, Taschenablage und - schon lange gewünscht - Schmuckkästchen. Ein solches zu finden, das uns wirklich gefällt, war unmöglich - also haben wir mal wieder selbst den Pinsel geschwungen. Ein halber Tag Bastelarbeit und gerade mal rund 33€ stecken in dem Ergebnis und wir sind ganz verliebt. Das zugegebenermaßen kitschige Stück steht nun in Caros Bad und gruppiert sich mit ein paar Deko-Elementen im gleichen Stil - das Bad ist ansonsten eher cool und zurückhaltend eingerichtet. Wir hatten eigentlich ein paar andere DIYs im Kopf, als wir letzten Montag den Vintage und Secondhand-Möbelstore hier in Reykjavik betraten, aber als wir die Miniatur-Kommode für gerade mal 5€ erspähten, da war es um uns geschehen und wir sahen das fertige Schmuckkästchen bereits vor unserem inneren Auge. Wer auch schon länger nach so etwas sucht - hier kommt unsere fixe Anleitung, wie ihr euch selbst eines bastelt. Und wem Rosa zu kitschig ist, der nimmt eben eine andere Farbe. Wir finden zum Beispiel Mauve oder Lindgrün ebenfalls wunderschön. :)

read entire story

Welche Klamotten braucht ihr für einen Trip nach Island - die Packliste.

Als wir uns 2015 mit fünf Koffern beladen auf den Weg nach Island machten, da hatten wir noch keine Ahnung davon, dass wir uns locker den Inhalt von zweien hätten sparen können. Etliche T-Shirts, Kleider und Blusen blieben während der gesamten zweieinhalb Monate unberührt im Schrank liegen und wir haben so einige Male geflucht - dass wir Lieblingsstücke schlicht nicht tragen konnten und andere warme Lieblingsstücke wiederum in Hannover hatten liegen lassen. Damit das all jenen unter euch, die demnächst einen Trip nach Island planen, nicht passiert, haben wir uns hingesetzt und eine ausführliche Packliste zusammen getragen - mit allen Tipps, die wir über die letzten Jahre so gesammelt haben. Here we go: Das Wetter in Island ist zu jeder Jahreszeit unberechenbar. So kann es in der einen Sekunde wie aus Eimern regnen und in der nächsten strahlt die Sonne vom Himmel, als wäre nie etwas gewesen. Genauso vielfältig wie das Wetter sollten also eure Koffer gepackt sein. Wer der Meinung ist, in Island wäre es immer kalt, der hat nicht unrecht ABER dieses (wir nennen es mal vorsichtig) Vorurteil (denn Island ist nicht gleich der Nordpol) trifft vor allem eher auf die 'warmen' Monate zu. Der Sommer ist nämlich eine wahre Glückslotterie wenn es um das Wetter geht. So können an einem Tag angenehme 20° Grad herrschen und am nächsten schon wieder frische 10°. Im Winter wiederum ist es natürlich kalt, nur nicht ganz so kalt, wie viele glauben. Meist sind die Temperaturen ähnlich wie in Berlin - allerdings kann eine steife Brise dazu beitragen, dass es sich nochmal um einiges frischer anfühlt, als es eigentlich ist.

read entire story

Islands Osten: Seydisfjördur im Tiefschnee - ein Wintermärchen. (Und unsere Reisetipps.)

Vielleicht erinnern sich ein paar von euch ja noch daran, wie wir im vergangenen Jahr schwer verliebt von dem kleinen Örtchen in Island's Ostfjorden gesprochen haben. Selbstverständlich konnten wir uns bei unserem erneuten Trip in die atemberaubenden Fjorde nicht klemmen, dem Fleckchen einen erneuten Besuch abzustatten. Und sch**** man, am liebsten wären wir auf der Stelle umgezogen. Seydisfjördur im Tiefschnee - das ist die Quintessenz von dem Island, wie wir es lieben. Abgelegen, leise, friedlich, zuckersüß, eigenwillig und gelegen in einer Umgebung, die einem das Herz innerhalb von Sekunden klaut und nicht mehr wiedergibt. Für einen kurzen Moment haben wir uns in Träumen verloren und darüber gegrübelt, wie realistisch es ist, dort hinzuziehen. Leider so gar nicht realistisch, da der Flughafen 9 Stunden entfernt liegt, es nur einen winzigen Supermarkt gibt und selbst die nächstgrößere Stadt erst eine Stunde Fahrtzeit zu erreichen ist. Zudem geht es nur über einen Pass in Richtung Seydisfjördur und wenn die Winterstürme toben und die Schneewehen sich nicht mehr kontrollieren lassen, dann schließt dieser schonmal. Und so sehr wie diese Einsamkeit lieben - monatelang in einem kleinen Örtchen eingeschneit zu sein ist selbst für uns ein bisschen ZU abenteuerlich und abgeschieden. Dennoch, wenn ihr eine Rundreise plant, dann FAHRT IN DIE OSTFJORDE!

read entire story

Lange, gepflegte, glänzende Haare - all unsere Geheimwaffen für eine perfekte Mähne.

Auch wenn wir tatsächlich die meiste Zeit einen unordentlichen Knödel (nein, keinen fetzigen 'Messy Bun') auf dem Kopf herum tragen, so legen wir doch sehr viel Wert auf die Pflege unserer Haare und investieren daher immer wieder in entsprechende Produkte. Gerade durch das ständige Hin- und Herreisen zwischen zwei völlig verschiedenen Welten wird unser Schopf stark strapaziert. Von der Kälte in die Wärme, Temperaturunterschiede von manchmal mehr als 20°C, vom Regen in die Sonne in den Sturm. Hagel, Schnee, Schauer - ständig werden die Längen durchgenässt, dann vom kühlen Wind getrocknet. Es ist ein ganz schöner Kampf, nicht nur noch Stroh auf dem Kopf herum zu tragen und durch unser ständiges Gefärbe und Getöne wird es ganz sicher nicht einfacher. Wir haben so viel ausprobiert über die letzten Jahre, haben auch soviel Geld für Müll ausgegeben, der absolut NICHTS geholfen hat, ausser, unser Bankkonto unnötig zu belasten. Nach und nach hat sich nun aber auch eine ordentliche Sammlung and Produkten ergeben, die wirklich (!) helfen. Die halten, was sie versprechen. Einige Sachen in unseren Schränken sind ganz nett zu haben und werden ab und an mal gebraucht, die, die wir euch heute vorstellen, sind echte 'Retter' in punkto Good Hair Day und unser heiliger Gral in Sachen Haarpflege, Must-Haves, ohne die wir unsere Haare nicht mehr aus dem Bad lassen. Bevor wir jetzt weiter schwafeln, kommt hier die genaue Auflistung unserer Lieblinge und ein paar Tipps, wie man sie jeweils am effektivsten anwendet.

read entire story

Wundervolles Island - Episode 1: Was wir von den Isländern lernen können.

Wir sitzen im Taxi zum Hannover Hauptbahnhof, müssen unsere beiden Jungs zurück nach Island verabschieden und wollen sie eben im Zug absetzen. Die Tickets sind so gebucht, dass die beiden locker zwei Stunden Zeit zum Check-In haben - um 14Uhr nochwas soll der Flieger zurück in die Heimat starten. Wir sitzen also im Taxi und bekommen eine SMS. 'Wir bedauern, Sie informieren zu müssen, dass ihr Flug aktuell eine Stunde Verspätung hat und nun 12:30Uhr gehen wird.' - Irgendwas in der Richtung. Schlagartige Stille im Auto, alle kalkulieren, wie das sein kann, dann die vorsichtige Frage 'ich dachte, der Flug geht kurz nach 14Uhr?'. Wir beide sind umgehend angespannt, kramen fiebrig nach den Handys, um noch einmal die genauen Flugdaten zu checken. Uns trifft fast der Schlag - ganz offensichtlich ist bei der Zugbuchung jemand in der Zeile verrutscht, die geplante Abflugzeit ist 11:40Uhr. Wie wir so sind, werden wir direkt panisch. Fluchen. Recherchieren knapp an der Hysterie vorbei schlitternd, wann genau der Zug in Berlin ankommen soll, wie viele Minuten die Fahrtzeit vom Hauptbahnhof bis Schönefeld Flughafen beträgt, wann der Check-In Schalter schließt und diskutieren dann mit hochroten Köpfen, wie zur Hölle das passieren konnte. Während Caro Stressflecken bekommt und Linda nonstop redet, wechseln die beiden mit ruhiger Stimme drei Worte, klären die Lage und schauen dann gähnend aus dem Fenster.

read entire story

Eine kurze Geschichte der Zeit. Kapitel 1: 'Your adventure starts now'

Manchmal ist die Zeit gekommen, sich neu zu erfinden. Sich zu lösen, wenn Dinge sich festgefahren haben. Einen Schluss-Strich zu ziehen oder einen Neuanfang zu wagen. Wir lieben solche Abschnitte im Leben, lieben es, weiterzugehen, Pläne zu schmieden, Ideen in die Realität umzusetzen. Wir sind jetzt ganz brutal ehrlich mit euch: dieser Blog ist unser zu Hause, aber er wird auf Dauer nicht unser Einkommen sichern und auch nicht unsere Zukunft sein. Er ist unsere Inspiration, unser kreatives Outlet, aber wir sind nicht DIE Überflieger, werden auf die Schnelle keine 200.000 Instagram Follower mehr zusammenbekommen - aber die braucht es leider, wenn man aktuell von seinem Blog leben möchte. Wer eine Platform wie unsere als Plan A betreibt, der muss sich an die oberste Spitze durchsetzen, vor allem, was Social Media anbelangt. Gute Leserzahlen allein reichen nicht mehr aus, im Gegenteil, sie scheinen immer irrelevanter zu werden, wenn sie nicht mit den passenden Kanälen daherkommen. Wir haben uns lange im Becken gehalten, wir stecken auch jetzt nicht den Kopf in den Sand, darum soll es gar nicht gehen. Aber wenn man merkt, dass man gewisse Grenzen erreicht hat, dann ist es vielleicht an der Zeit, seine anderen Träume noch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Wir sind Anfang 30, noch machen uns Outfit-Postings Spaß, aber in 10 Jahren ist es nicht unser Ziel, noch immer permanent unsere Gesichter in die Kamera zu halten. Man wächst mit seinen Aufgaben, geht mit dem Trend, aber wenn man merkt, dass es Zeit für Veränderung ist, dann sollte man auf sein Herz hören. Wir werden Like A Riot nicht schließen und hier jetzt fiese Klickhascherei betreiben, wir wollen nur sagen, dass ein gewisser Fortschritt und Wachstum im Leben essentiell sind und wenn man stagniert, dann ist es vielleicht genau das Richtige, sich zu drehen und einen großen Satz in eine andere Richtung zu machen.

read entire story