F(Art)!

Vandalismus, Street Art Reykjavik, Graffiti, Island Blog, Iceland Blog

‚Soll das Kunst sein, oder hat dir einfach nur jemand ins Hirn geschissen?‘ Erst kürzlich tauchte diese Frage in unseren Köpfen auf, als wir ein Bild auf Instagram entdeckten, das das von uns so geliebte Flugzeugwrack in der Nähe von Vik zeigte. Nicht mehr in selbigem Zustand, wie wir es noch vor ein paar Wochen zu sehen bekamen, sondern fett angesprüht, mit einem überdimensionalem, hässlichen ‚Tag‘, den wohl irgendein minderbemittelter Idiot meinte, dort hinterlassen zu müssen. ‚Entweder bist du blind auf beiden Augen, oder einfach nur blöd!‘ (Zitat Andreas Ende), denn das, was jene Person auf dieses Stück Geschichte verewigt hat, ist schlichtweg ein Schandfleck. Als käme es direkt aus der Gedankenwelt eines Arschlochs. Lieber Tagger, Sprayer oder wie du dich sonst so nennst, eröffne doch bitte dein ganz eigenes Spackomuseum und häng dort deine gesammelten Werke auf, aber verschon den Rest der Welt mit deinem Müll.

Weiterlesen

Elliðaárdalur

Sendra Boots, Elli∂aárdalur Reykjavik, Fashion Blog, Like A Riot, Fringe Boots, Festival Fashion BlogEarrings: Sacha // Blouse: Romwe (old) // Shorts: Levis // Boots: Sendra*

Haar-Dilemma, die 100ste. Ich will zurück zum Rosa! Das helle Türkis war eine willkommene Abwechslung und passte toll zu Island und unserem ‚Far North‘ Abenteuer, aber nun ist ein erneuter Wechsel nötig. Nicht, weil ich in irgendeiner Umbruch-Phase stecken würde, ein neuer Lebensabschnitt begönne, oder sonst irgend eine massive Veränderung anstünde – ich mag es nach all meinen Farb-Experimenten tatsächlich einfach am liebsten. Cotton Candy Pink, das passt gut zu meinem Teint, zum Sommer und zum Glücklich-Sein! :) Dummerweise hab‘ ich nicht die leiseste Ahnung, ob es hier in Reykjavik irgendwo einen Haarshop, bzw. eben Directions/Manic Panic gibt, aber Caro und ich sind heut eh in der Stadt und da mache ich mich mal auf die Suche. Ihr wisst ja, ich und die Geduld, wir werden in diesem Leben wahrscheinlich keine Freunde mehr. Ich will die neue, alte, Haarfarbe wie üblich sofort und kann auf keinen Fall bis August warten, um mir die Matte mit einen Zuckerwatteguss zu versetzen.

Weiterlesen

Golden Woods.

Goldener Onsie, Missguided, Mode Blog, Fashion Blog, Retro Blog, Island Blog, Iceland Blog, Like A RiotOnsie: Missguided* // Flats: Sacha*

Es ist Sonntag morgen während ich diesen Beitrag tippe und draußen ist bereits High-Life angesagt. In Island scheint es keine Ruhetage zu geben, jedenfalls nicht so, wie wir es kennen. Hier werden auch am Sonntag in der Früh Hammer und Bohrmaschine gezückt und es wird fröhlich laut drauf los gewerkelt. :D Wir liegen hier also im Bettchen, mit unserem Kaffee in der Hand, lauschen dem rhythmischen Klang, den unser Nachbar in seiner Garage veranstaltet und freuen uns auf den heutigen Tag, an dem wir entspannt durch Reykjavik schlendern und sonst gar nichts tun werden, außer unsere Zeit genießen.

Egal, wo man hier hingeht bzw. fährt, man entdeckt immer wieder neue wundervolle Plätze und dank eines großartigen Tipps, wissen wir nun auch, dass zwei Haltestellen von uns entfernt dieses kleine Paradies liegt, in dem wir die heutigen Fotos geschossen haben. Es gibt dort sogar einen Mini-Wasserfall und zur Zeit blüht das ganze Gelände in den Farben Lila, Gelb und Weiß. Das sieht so unfassbar schön aus, solltet ihr jemals nach Reykjavik kommen, müsst ihr unbedingt einmal im Elliðaárdalur Valley spazieren gehen. Trotz bestem Wetter und Wochenende war es entspannt leer dort und es gibt überall Plätze, wo man ab vom Schuss in Ruhe picknicken kann.

Weiterlesen

Secret Solstice.

Secret Solstice 2015, Reykjavik Festival, Reise Blog, Travel Blog, Island Blog, Iceland blog, Like A Riot

Der Lippenstift in den Mundwinkeln leicht daneben, der Blick ebenso. Auf der Straße tanzen, und das bei strahlendem Sonnenschein – um 2 Uhr nachts. Den finnischen Vodka mit Kakao mixen, den Melonen-Schnaps mit Mountain Dew. Haare machen? Fehlanzeige. Einfach die Bänder umgeknotet und los. Bei Foreign Beggars dröhnt der Bass zum Rap und wir rasten aus, einfach so. Die große Kamera bleibt zu Haus und die verwackelten Ergebnisse der Power Shot müssen als Zeugnis reichen. Secret Solstice 2015 – we had a blast! Auch wenn, wie schon berichtet, der Sonntag einem Streit zum Opfer fiel, der Samstag war ein Volltreffer. Das Electro Zelt explodierte in den verschiedensten Lichtblitzen, totally enormous. Caro hat Bauchtasche getragen, das ist an sich wäre ja schon ein Jahreshighlight. Wir haben getanzt, getanzt, getanzt und gelacht und die Musik bejubelt und sind ausgelaugt nach Haus geschlichen, bei Schließung des Geländes.

Weiterlesen

Sponsored: Show Me What You’ve Got.

1

Transparente Kleidung ist kein neuer, aber immer noch eindeutig ein Trend. Wir tragen selten durchsichtigen Stoff, obwohl wir dem Ganzen eigentlich nicht abgeneigt sind und solch ein Look (richtig kombiniert) sehr edel aussehen kann. Im dieswöchigen Style Diary dreht sich alles rund um die transparente Klamotte und wie man diese gekonnt kombinieren kann. Wir werden uns bei wärmeren Temperaturen ganz sicher auch noch einmal an diesen Trend wagen, das muss allerdings noch ein wenig warten. Wir werden uns heute in unsere Bikinis werfen und ein wenig in einem naturbelassenen Hot Spring baden gehen – ist auch geil.

Weiterlesen

Impress Yourself.

Impress Yourself, Peugeot Kampagne, Mode Blog, Fashion Blog, Like A Riot

Warum die eigene Energie dafür verbrauchen, andere zu beeindrucken? Was haben wir davon, wenn andere Menschen uns bewundern, gar beneiden und wir uns selbst im Gegenzug nicht für unsere Leistungen zu schätzen wissen? Gar nichts! Da wir nun einmal viel mehr Zeit mit uns selbst, als mit anderen verbringen, können wir uns doch auch viel glücklicher machen, wenn wir uns selbst ab und zu für das loben, was wir tun, oder auch nicht tun. Uns darin bestärken, an etwas zu glauben, oder nicht zu glauben. Indem wir uns von unseren eigenen Entscheidungen beeindrucken lassen und stolz auf uns sind. Die PEUGEOT Kampagne ‚Impress Yourself‘ greift genau das auf und verbreitet diese Message zur Zeit mit Hilfe des sympathischen Botschafters Mario Galla, der mit einem verkürzten Oberschenkel auf die Welt kam. Die Prothese, die er trägt, hat ihn nicht davon abgehalten, ins Modellbusiness einzusteigen und selbstbewusst seinen Weg zu gehen – trotz anfänglich merkwürdiger Blicke, wie er selbst sagt. Er spielt also im neuen Spot von PEUGEOT die Hauptrolle und erzählt außerdem in einem Interview seine ganz eigene Geschichte. Uns gefällt diese Kampagne, weil auch wir immer mal wieder daran erinnert werden müssen, dass wir stolz auf uns sein können – ihr wisst ja, wir uns Selbstlob, das ist so eine Sache für sich. Jeder hat auf dem Weg zum Ziel seine ganz eigenen Hindernisse zu überwinden und ist man dann schließlich über diese Hürden geklettert, hat alles gegeben, dann darf man verdammt nochmal auch laut aussprechen: Das habe ich gut gemacht!

Weiterlesen

1 2 3 103